email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Scribblen

Was ist Scribblen?

Was ist Scribblen

Was ist Scribblen?

Der Begriff Scribblen ist im eigentlich Sinn des Wortes „Kritzelei“, „Schmiererei“ oder auch „unsauber Geschriebenes“ und kommt aus dem englischen Sprachraum. In unserem fachlichen Umfeld wird das Wort jedoch eingedeutscht und ist Teil der täglichen Fachsprache. Darum soll es im Folgenden gehen.

Was bedeutet Scribblen?

Ganz kurz gefasst handelt es sich bei einem Scribble um eine Schmierskizze. Dabei handelt es sich um einen groben und vor allem schnell erstellten Entwurf für eine angestrebte Illustration. Dies kann wiederum für eine Grafik, eine Anzeige, ein Plakat oder auch ein umfassenderes Layout sein. Ein Scribble dient dabei vor allem einer Art der visuellen Kreativphase – Brainstorming. Es steht unmittelbar zu Beginn von Produktionen und soll Ideen auf ein Papier bringen. Hierbei gibt es zunächst keine zielgerichteten Einschränkungen, die dem gegenüber bei einer Skizze oder gar einem Entwurf zu sehen sind.

Im Rahmen dieser Phase entstehen diverse verschiedene Scribbles, aus denen sich dann Stilrichtungen ausprägen und die weitere kreative Arbeit ihren Lauf nehmen kann.

Scribblen hat gemeinhin auch nichts mit Scrabble zu tun. In unserer Auffassung bestehen nämlich keine eingrenzenden „Buchstaben“ mit denen in der Folge Dinge entwickelt werden müssen. Aber warum eigentlich nicht?

Warum nutzt man das Scribblen?

Man könnte es sich einfach machen und sich seine Projekte bereits zu Beginn klar eingrenzen und definieren. Oftmals verbaut man sich aber genau mit diesen „Buchstaben“ kreative Entfaltungschancen.

Mit Scribblen ist man in der Lage einen offenen Einstieg in Projekte zu erlangen und erste Ideen zu fixieren. Aus diesen zumeist kleinformatigen Gestaltungen können später die Grundlagen für detaillierte Entwürfe und Skizzen gezogen werden. Darauf baut dann wiederum die graphische Entwicklung einer Story auf.

Für uns stehen die Erklärvideos dabei im Mittelpunkt. Unsere Produktionen leben von detailreichen und punktgenauen Darstellungen und graphischen Finessen. Mit Hilfe von Scribblen können wir einerseits Einstiege in oftmals komplexe Thematiken finden. Dabei geht es dann vor allem darum die Probleme und Lösungen zu visualisieren und uns zu überlegen, wie man beispielsweise eine Dienstleistung bildlich darstellen kann. Oftmals stellen wir fest, dass gerade so unkörperliche Dinge für jeden anders aussehen können. Ein Hase ist beispielsweise immer ein Hase. Aber wie sieht denn die Installation einer Software aus? Hier gilt es in den speziellen Fällen immer solche Lösungen zu finden, die allgemein verständlich sind. Eben dafür helfen uns die Techniken des scribblen sehr.

Anderseits können wir die Scribble gut intern nutzen. Mir ihrer Hilfe haben wir die Möglichkeit uns auch in fortgeschrittenen Produktionsphasen optisch klarer auszutauschen und Missverständnisse, die durch unterschiedliche Interpretationen der gesprochenen Sprache entstehen, direkt zu vermeiden. Wie und wann machen wir sowas überhaupt?

Wie scribblen wir?

Wir scribblen mit allem was so rumliegt. Während unsere Graphiker das Scribblen bereits digitalisiert haben und dazu ihre Grafiktabletts nutzen, ist es ansonsten üblich mit Zettel und Stift zu agieren.

Wir nutzen die Technik vor allem zu Beginn von Projekten und bei internen Übergaben, sofern dort einzelne Worte oder Szenen anschaulich dargestellt werden müssen und gleichzeitig für jeden im Team dasselbe bedeuten sollen.

Natürlich nutzen wir scribble nicht in der Außendarstellung. Die unsaubere Strichführung und die oftmals vereinfachte Darstellung von Charakteren und Objekten dient nur der internen und kreativen Arbeit, ist aber nicht für die Kommunikation mit Kunden bestimmt. Hierbei kann es zu einfach zu erneuten Missverständnissen kommen, beispielsweise „Wollen Sie wirklich Strichmännchen animieren?!“ Gerade Webentwickler kennen hier das beliebte Beispiel mit den „loerem ipsum“-Texten.

Mit Scribblen lassen sich also graphische Ideen sehr schnell, reduziert und einfach zu Papier bringen und als Grundlage für spätere Entwürfe verstehen. Es hilft im täglichen Alltag bei der Gestaltung neuer Ideen und zur internen Kommunikation in den unterschiedlichen Projektphasen.

Wer noch mehr zu Scribblen erfahren möchte, erhält in dem nachfolgenden Video ein paar Grundlagen zur Thematik: