email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Guerilla-Marketing

Was ist Guerilla-Marketing?

Auffallen mit Guerilla-Marketing?

Auffallen mit Guerilla-Marketing?

Guerilla-Marketing steht für ungewöhnliche Vermarktungsaktionen, die trotz geringem Mitteleinsatz eine sehr große Wirkung erzielen. Der Begriff „Guerilla“ leitet sich dabei von der speziellen Art der Kriegsführung ab, die durch untypische Taktiken das Ziel im Hinterland des Gegners erreichten.

Guerilla-Marketing eignet sich vor allem dann, wenn der Etat sehr gering ist und ein Absatzkanal gewählt werden kann, der günstig zu erhalten ist. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist eine Guerilla-Strategie oft effizienter als viel Budget in Standard-Kampagnen zu investieren. Besonders auffällig bei Guerilla-Marketing-Aktionen ist die oft sehr kreative Umsetzung einer Werbebotschaft. Der Vorteil dabei ist, dass Guerilla-Marketing absolut unabhängig vom eingesetzten Werbeträger und Werbemittel realisierbar ist. In letzter Zeit fällt auf, dass Guerilla-Marketing häufig illegal betrieben wird. Es werden z.B. Aufkleber oder Plakate auf zentralen Plätzen angebracht und sollen dort Aufmerksamkeit erregen.

Die Veranstalter nehmen eventuelle Bußgelder in Kauf, da diese zum Einen eher gering ausfallen und zum Anderen der Werbeerfolg in den meisten Fällen ungleich größer ist. Soziale Netzwerke und Communitys sind ebenfalls Schauplatz einiger Guerilla-Aktionen. Die Anonymität im Netz sorgt dafür, dass Werbeinformationen gezielt in themenspezifischen Blogs etc. geteilt werden.

Im Bereich des Guerilla-Marketing gibt es eine Vielzahl unterschiedlichster Ausprägungen. Eins haben jedoch alle gemein: Sie sollen den Betrachter überraschen.

Folgendes Video gibt Ihnen einen Überblick über spannende Guerilla-Marketing-Aktionen: