email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Flat Stil

Was ist Flat Stil

Was ist Flat Stil

Was ist Flat Stil?

Bei Erklärfilmen und anderen Videos gibt es eine Vielzahl an Darstellungsformen, wie den Flat Stil. Noch relativ neu in diesem Zusammenhang ist der sogenannte Flat Stil. Worum es sich im Detail handelt, lässt sich erahnen, wenn Sie sich die anderen für diesen Stil gebräuchlichen Namen anschauen: Diese Form der Darstellung ist auch als „voll animiertes 2D-Video“ oder als „Cartoon Stil“ bekannt. Die noch relativ junge Form der graphischen Darstellung hat in den letzten Jahren eine Vielzahl an Anhängern gewonnen und wird heute von einer ganzen Reihe an Weltkonzernen zur Kundenkommunikation genutzt. Auch in Erklärvideos kommt der Flat Stil regelmäßig zum Einsatz.

Die Merkmale des Flat-Design Stil

Filme im Flat-Design Stil sind vollständig animiert. Sie bieten daher eine nahezu unbegrenzte Zahl an Möglichkeiten. Welche Idee beispielsweise die Texter eines Erklärfilms auch haben – durch die vollständige Animation kann sie problemlos umgesetzt werden. Die Charaktere und Individuen werden zudem individuell entworfen und besitzen einen hohen Wiederkennungswert. Die Kombination aus unbegrenzten Möglichkeiten und charakteristischen Figuren sowie die in der Regel farbenfrohe Gestaltung sorgen dafür, dass jedes Video im Flat-Design Stil eine gewisse Einzigartigkeit besitzt. Dies ist vor allem aus Marketing-Sicht interessant. Denn so können Erklärfilme entstehen, die aus der Masse herausstechen und daher dem Zuschauer ins Auge fallen. Durch den hohen Wiedererkennungswert der einzelnen Figuren und Elemente sind zudem problemlos auch Fortsetzungsgeschichten und ähnliche Ansätze möglich. Auf der anderen Seite wird auf komplizierte Effekte und Animationen sowie eine 3D-Darstellung grundsätzlich verzichtet. Es geht beim Flat Stil also in der Regel darum, wenig Inhalt möglichst prägnant und einprägsam zu vermitteln.

Woher kommt diese neue Form der grafischen Präsentation?

Erstmals im großen Stil eingesetzt wurde diese Form der graphischen Darstellung im Jahr 2010 von Microsoft. Erstes Einsatzgebiet war dabei das Windows Phone 7. Obwohl der Flat Stil zu Beginn viel Kritik einstecken musste, hielt der Konzern an seiner Ausrichtung fest und nutzte die Darstellungsform konsequent auch auf anderen Plattformen. Dies galt sowohl für Softwareprodukte wie Skype oder Microsoft Office als auch für Hardware wie die Xbox. Im Nachhinein erwies sich dies als durchaus weitsichtige Entscheidung. Denn inzwischen haben auch Apple und Google den graphischen Stil übernommen. Bei Google firmiert dieser allerdings unter dem Namen „Material Design“. Neben den drei Technologieriesen haben zudem auch viele kleinere Unternehmen den Vorteil des Stils erkannt und möchten, dass sich dieser auch in ihren Erklärfilmen wiederfindet.

Farben spielen eine wichtige Rolle

Charakteristisch für in diesem Stil produzierte Videos ist zudem die Farbenvielfalt. Auch in diesem Bereich gilt: Durch die vollständige Animation sind den kreativen Köpfen keine Grenzen gesetzt. Dadurch entstehen in der Regel Filme, die eine gute Stimmung rüberbringen und eine positive Message vermitteln. Aber auch düstere Töne sind natürlich möglich, sodass Produkte fast aller Branchen durch Erklärfilme im Flat Stil dem Kunden näher gebracht werden können. Bei der Farbauswahl ist allerdings auch Vorsicht geboten: Zu viel grelle Farben lassen ein Video beispielsweise gerne ins Unseriöse abgleiten. Zu Beginn des Internetzeitalters waren etwa auch viele Webseiten noch extrem farbenfroh gestaltet, weil die Webmaster zunächst einmal die verschiedenen Möglichkeiten ausprobieren mussten. Heute gelten solche Seiten aber als extrem veraltet. Trotzdem ist die große Farbauswahl im Rahmen des Flat Stil grundsätzlich ein Vorteil: Denn er ermöglicht es, das Corporate Design des Unternehmens vollständig zu integrieren – eine in der Kundenkommunikation nicht zu unterschätzende Thematik.

Die Kosten eines Videos im Flat-Design Stils sind dabei sehr unterschiedlich. Ein gut gemachter Film ist etwa im mittleren Preisbereich von Erklärvideos anzusiedeln. Allerdings sind gerade komplizierte Animationen sehr aufwendig. Je mehr Besonderheiten also dargestellt werden sollen, desto mehr Zeit muss auch in die Produktion investiert werden. Es ist daher problemlos möglich, auch extrem teure Videos in dem Stil zu drehen. Für gewöhnlich haben Videos im Flat-Design Stil allerdings ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Folgendes Video gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die Grundlagen vom Flat Stil: