email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Wissenswerte Fakten über Erklärfilme

Erklärvideo Fakten

Erklärvideo Fakten

Täglich werden wir von einer gewaltigen Flut an Informationen überschüttet. Seit einigen Jahren sind es so viele Informationen, dass es uns kaum noch möglich ist, die wirklich relevanten Dinge herauszufiltern und zu behalten.
So ist es kein Wunder, dass ein neues Werbeinstrument seinen Siegeszug angetreten hat, das vor wenigen Jahren noch gänzlich unbekannt war: das Erklärvideo.
In diesen sehr kurzen Filmchen werden schwerer verständliche Produkte und Dienstleistungen visualisiert und ansprechend aufgearbeitet. Mittlerweile findet man sie nicht mehr nur auf Internetseiten, auch in TV-Werbungen werden sie mit wachsendem Erfolg eingesetzt.

Die Macht der Bilder

Nun stellt sich die Frage, wieso Erklärfilme im Gegensatz zu anderen Werbeinstrumenten so erfolgreich sind. Wer hat heute noch die Zeit und Geduld, lange Texte zu lesen und sich mühsam die wichtigsten Informationen zu erarbeiten? Nur noch wenige nehmen sich wirklich die Zeit, Texte auf Internetseiten Wort für Wort zu lesen. Die überwältigende Mehrheit ist dazu übergegangen, solche Texte nur noch zu überfliegen. Dabei haben vor allem visuelle Bestandteile wie Illustrationen oder Bilder eine fesselnde Wirkung.
Noch besser als Bilder funktionieren jedoch Videos. Im Vergleich zu Texten oder rein visuellen Inhalten sprechen sie nämlich gleich zwei Sinneskanäle auf einmal an. Bei der visuellen Wahrnehmung, die wir auch bei Bildern haben, wird der Zuschauer durch das bewegte Bild angeregt. Durch die Visualisierung bleibt das Gesehene nachhaltiger im Gedächtnis. Bei Videos wird zusätzlich noch die auditive Wahrnehmung angesprochen. Bestandteile wie die Sprecherstimme oder Musik stimulieren den Hörsinn.
Die logische Schlussfolgerung ist also die, dass Videos, vor allem wenn sie auf das Wesentliche konzentriert sind, viel einfacher aufgenommen und auch behalten werden können, als ein langer Text.
Vor allem die kurzen Erklärvideos machen sich dies zu Nutze. Im Regelfall können sie ihre Inhalte innerhalb von 1-2 Minuten verständlich machen.
Zusätzlich zu auditiver und visueller Wahrnehmung haben Erklärvideos noch einen weiteren ganz entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Werbeinstrumenten. Durch das Prinzip des Storytellings sprechen sie die Emotionen der Zuschauer an und sorgen dafür, dass diese sich mit den Inhalten einfacher identifizieren können. Das Erzählen von Geschichten ist bereits seit Jahrtausenden mit unserer Kultur verbunden, so ist es kein Wunder, dass Storytelling nicht nur in Hollywood-Filmen, sondern auch in Marketingstrategien von großer Bedeutung ist.

Grenzenlose Vielfalt

Der Gestaltung und Einsetzung für Erklärfilme sind keine Grenzen gesetzt. Man verbindet sie zwar zunächst eher mit dem Online-Bereich, da sie hier besonders effektiv sind und zeit- und ortsungebunden vielfältige Interessensgruppen erreichen können. Doch es wäre ein Fehler, die Erklärvideos nur auf diesen Bereich zu beschränken.
Auch in anderen Bereichen, beispielsweise auf Messen, können sie sehr werbewirksam eingesetzt werden, etwa um Messebesucher dazu zu bringen, am eigenen Stand stehen zu bleiben und um deren Interesse zu wecken. Auch zur Wissensvermittlung bieten diese Filme viele Möglichkeiten und können beim E-Learning oder in der internen Kommunikation eingesetzt werden.
Ebenso vielfältig wie die Einsatzgebiete sind auch die Gestaltungen der Erklärvideos.
Oft werden sie zwar als Animationsfilm realisiert, doch auch Whiteboard, Handlegetrick, Comic, Flat-Design und Motion-Graphics sind beliebte Stilmittel.
Je nach gewünschter Wirkung sind unterschiedliche Stilrichtungen sinnvoll. Beim Einsatz von Storytelling bietet sich beispielsweise der Comic-Stil an, Whiteboard-Animationen sind hingegen eine spannende Möglichkeit, um Daten und Fakten zu visualisieren.
Der Fantasie sind bei der Gestaltung für Erklärfilme keinerlei Grenzen gesetzt.

Der Erfolg spricht für sich

Das Startup Dropbox realisierte einen der ersten erfolgreichen Erklärfilme. In den ersten drei Jahren wurde er sage und schreibe 30 Millionen Mal angesehen. Das Unternehmen Dropbox erlangte eine Steigerung der Anmelderate von 10%.
Dieses erfolgreiche Video führte dazu, dass in den letzten Jahren immer mehr Unternehmen dieses Werbeinstrument für sich entdeckten und ebenfalls Erklärvideos für ihre Websiten produzierten. Laut einer Studie des Erklärvideo-Produzenten Videoboost nutzen mittlerweile 90 % der Dax-Unternehmen Videos. Bei kleineren Unternehmen im MDAX und SDAX sind es immer noch 68 % und 54 %. Die Zahlen sprechen für sich.
Zudem scheinen sich Videos auch besonders positiv auf das E-Mail-Marketing auszuwirken. So liegt die Öffnungsrate einer E-Mail, in dessen Betreff das Wort „Video“ steht um 7-13 % höher als bei einer normalen E-Mail.
Erklärvideos haben also einen spektakulären Siegeszug angetreten und sind aus dem heutigen Marketing nicht mehr wegzudenken.