email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Fehler, die Sie trotz Erklärvideo Software machen können

Erklärvideo Software

Erklärvideo Software

Es kann viele verschiedene Motive geben, die Sie dazu verleiten mit einer Erklärvideo Software produzieren zu lassen. Ein Erklärfilm eignet sich ideal dazu, einem Kunden in möglichst kurzer Zeit Ihr Unternehmen oder Produkt kurz und knackig zu präsentieren. Des Weiteren haben Sie durch eine Erklärvideo Software die Möglichkeit, sich von der nationalen und internationalen Konkurrenz abzugrenzen. Allerdings gibt es bei der Produktion von einem Erklärvideo auch viele Fehler, die Sie begehen können. Sollte sich einer dieser Fehler in Ihr Video verirrt haben, kann der Erfolg des Produkts oder Unternehmens darunter leiden. Damit Ihnen diese Fehler nicht passieren, werden wir im Folgenden einige Fehler benennen, die bei der Verwendung einer Erklärvideo Software häufig vorkommen.

Die Aufmachung des Videos

Damit wir in unserem Gehirn Informationen besser verarbeiten können, empfiehlt es sich möglichst viele Sinnesorgane anzusprechen. Dass bei einem Video das Auge direkt angesprochen wird, erklärt sich von selbst. Damit Ihr Video bei Ihren Kunden noch besser in Erinnerung bleibt, sollten sich auch auf auditive Effekte nicht verzichten. Mithilfe von Geräuschen und Hintergrundmusik können bei dem Kunden Gefühle angesprochen werden, die ihn zu einem Kauf verleiten können. Damit Ihr Video stimmig wird, müssen das Bild und der Ton zueinander passen. Machen Sie des Weiteren nicht den Fehler, dass die Introduktion des Videos für den Betrachter zu langweilig wird. Er wird unter Umständen das Video beenden, noch bevor das eigentliche Problem angesprochen wurde. Auch bei zu langen Videos, die schlimmstenfalls nicht auf den Punkt kommen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Kunde das Video vorzeitig abbricht. Achten Sie also darauf, dass dem Kunden gleich zu Beginn bewusst ist, was Sie mit Ihrem Video erreichen wollen. Des Weiteren sollten Sie nicht Ihre Zielgruppe aus den Augen verlieren. Je nach Zielgruppe müssen Sie Ihr Video anders aufarbeiten, sodass sich der Kunde angesprochen fühlt und sich mit dem Produkt oder Ihrem Unternehmen identifizieren kann. Nur wenn dies der Fall ist, fühlt der Kunde sich eher dazu geneigt, das Produkt oder die Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Auch wenn Sie mit einem Erklärvideo möglichst viele Informationen zu Ihrem Produkt oder Ihrem Unternehmen an den Kunden bringen wollen, achten Sie darauf, dass Sie nur die wichtigsten Informationen erwähnen. Zu viele Informationen würden den Kunden überfordern und er verliert das Interesse an dem Video. Auch zu viele bildliche Details können den Kunden überfordern und möglicherweise den Fokus von dem eigentlichen Thema ablenken. Versuchen Sie, Ihr Erklärvideo so einfach wie möglich zu halten. Dazu gehört auch die Sprache, die sich an dem Kunden orientieren sollte. Zu viele Fachbegriffe schrecken den Kunden eher ab.

Die Handlung

Achten Sie darauf, dass Sie im Vorfeld ein gutes Konzept entwickeln, sodass sich innerhalb Ihres Erklärvideo ein roter Faden wiederfindet. Dieser hilft dem Kunden die Informationen besser zu verstehen. Außerdem kann die Konzentration und Aufmerksamkeit durch eine gradlinige Führung des Films aufrecht erhalten werden. Ein weiterer Fehler, der in einem Erklärvideo für Verwirrung sorgen kann, sind zu viele Charaktere. Charaktere sind in einem Video wichtig, damit sich der Kunde mit ihm identifizieren kann. Um Ihr Produkt bestmöglich zu präsentieren, sollten Sie bei der Wahl der Charaktere aufpassen. Nehmen Sie nicht zu viele und achten Sie darauf, dass sie auch wirklich zu der Handlung und dem Produkt passen. Vergessen Sie während des gesamten Videos nie, was Ihre Intention ist – Sie möchten, dass der Kunde Ihr Produkt kauft. Denken Sie am Ende ihres Erklärvideos, dass Sie mit dem Kunden in Kontakt treten und ihm die Möglickeit geben, eine Bestellung aufzugeben.

Fazit

Fehler sind menschlich und können durchaus auch mit einer Erklärvideo Software passieren. Sollten Sie einen Fehler in Ihrem Video bemerken, scheuen Sie sich nicht dafür, diesen mit der Erklärvideo Software zu verbessern. Aber nicht nur Fehler können behoben werden, aber die Aktualität der im Video behandelten Themen kann so gewährleistet werden. Die Behebung von kleineren Fehlern wird von mancher Agentur auch kostenlos übernommen.