email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Ein Erklärvideo Camtasia sei Dank

Erklärvideo Camtasia

Erklärvideo Camtasia

Man sollte im Rahmen der Produktion eines Erklärvideo Camtasia sinnvoll einsetzen. Doch was ist Camtasia überhaupt? Es handelt sich dabei um eine Software, die einzelne Bereiche eines Bildschirms gezielt abfilmen kann. Camtasia ist somit für die Erstellung von Screencasts wichtig. Im heutigen Blog Beitrag behandeln wir die Inhalte der Software zur Erklärvideo Produktion.

Zu den Hintergründen zu einem Erklärvideo Camtasia sei Dank

Im Herbst 1999 wurde erstmals eine Software und dem Namen Camtasia als Lösung zur Erstellung von Screencasts auf den Markt gebracht. Ursprünglich war das Programm rein auf Windows-Nutzer ausgelegt.Nach knapp drei Jahren erfolgte die Umbenennung in Camtasia Studio, in dem dann der sogenannte Camtasia MenuMaker integriert wurde. Mit diesem Tool war es den Nutzern erlaubt erstmals Menüs in die damals gängigen CD-Roms zu integrieren. Im Jahr 2003 verbanden die Entwickler diverse separate Oberflächen im Programm zu einer einzigen Menüstruktur. Zusätzlich wurde eine Echtzeitvorschau eingeführt mit der ein Erklärvideo Camtasia Verfahren live verfolgt werden konnte. Hinzu kamen noch Zoom- und Schwenk-Effekte.

Etwa zwei Jahre danach, 2005, wurde die Software nochmals erweitert, als es möglich wurde auch die Aufnahmen einer Webcam mit zu schneiden, Multiple-Choice-Quiz-Fragen einzubauen und Basisfunktionen der Audiobearbeitung umzusetzen. Mit der Lösung von 2007 wurde ein Erklärvideo Camtasia nur noch für Windows XP und Windows Vista angeboten.

Das Ende der Vormacht von Microsoft als Alleinanbieter von Camtasia endete am 25. August 2009, als die Erklärfilm Lösung erstmals auch für Mac erschien. In dieser ersten Version waren jedoch nur wenige Tools des Windows-Pendants übernommen worden.

Die letzte größere Innovation erhielten Windows-Nutzer 2012, als das Update die neueren Betriebssysteme erreichte und zusätzliche Sprachpakete Einzug hielten. Im Anschluss wurde der Fokus der Erklärvideo Camtasia Entwicklung auf den Mac-Markt gelegt, da sich dort ein Großteil der Zielgruppe aufhielt. Zuletzt wurde im Oktober 2016 die bislang dritte Version für Apple auf den Markt gebracht, in der die finale Angleichung des Programms an beide wichtigen Betriebssysteme vollzogen werden konnte.

Warum wird einem Erklärvideo Camtasia zum Vorteil

Im Umgang mit dem Camtasia Studio lassen sich vier unterschiedlich Grundfunktionen feststellen, die je nach Bedarf einzeln oder sogar alle zugleich beim Programmstart aufgeführt werden können. Die zweifellos beliebteste Funktion ist dabei diejenige, die zur Aufnahme des Bildschirms, also zur Screencast Erstellung nötig ist. Darauf folgt die Funktion zu einer separaten Aufnahme einer Tonspur, durch ein angeschlossenes Mikrofon. Als Drittes kann Camtasia Studio auch eine Powerpoint-Präsentation mitschneiden. Zum Abschluss gesellt sich viertens das Importieren von bereits fertigen Medien, sofern diese in der entsprechenden Kodierung gehalten sind. Dabei handelt es sich neben dem internen CAMREC-Format auch um die Video-Formate AVI, MPEG, WMV und die Audio-Formate WAV, MP3 und WMA.

Für ein Erklärvideo Camtasia nutzen ist sinnvoll, weil sich so Screencasts in unterschiedlichen Auflösungen produzieren lassen und damit auf ganz unterschiedlichen Wiedergabegeräten vorteilhaft zugänglich gemacht werden können.

Sofern es sich um Mac-Nutzer handelt, weicht die Benennung der Formate gegenüber Windows minimal ab. Was bei Windows als CAMREC bezeichnet wird, ist in der Welt von Apple CMREC. Es handelt sich bei beiden Kodierungen um die Aufnahme Datei. Die Projektdatei von Camtasia wird bei Microsoft als CAMPROJ gespeichert. Dem gegenüber bei Mac-Computern als CMPROJ. Leider ist es bislang nicht ganz einfach die Produktionen zwischen den Betriebssystemen zu verschieben, weswegen man hierfür wiederum ein neutrales Format benötigt. Dabei bieten ich vor allem MOV- und AVI-Dateien an. In eben dieser mangelnden Übertragbarkeit zwischen den Systemen, liegt die größte Kritik an der Software.

Der Screencast als Erklärvideo Camtasia

Dank Camtasia lassen sich unterschiedliche Ebenen bei einer Bildschirmaufnahme erstellen. Dadurch können in der Produktion mehrere Szenen verknüpft und zu einem zusammenhängenden Film geschnitten werden. Durch die Integration von Elementen in den Screencast kann die Attraktivität des Erklärvideos nochmals gesteigert werden.

Bei DEWON nutzen wir die Vorzüge für ein Erklärvideo Camtasia sei Dank. Es ermöglicht uns attraktive und hochwertige Screencasts zu produzieren und somit immer die besten Videos für unsere Kunden und deren Zielgruppen zu erstellen.