email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Die Erklärvideo Dauer richtig einschätzen

Die Erklärvideo Dauer

Die Erklärvideo Dauer

Die Einschätzung der richtigen Erklärvideo Dauer bedarf zuerst der Kenntnis einiger Faktoren zur Gesellschaft im Allgemeinen. Durch den Anstieg der weltweiten Digitalisierung werden bis zum Jahre 2019 wohl mehr als die Hälfte aller Menschen der Welt einen Zugang zum Internet haben. Gleichsam steigt auch der Konsum von Videos im Internet erheblich an. Nach Informationen des IT-Giganten Cisco Systems wird bereits 2018 der Videoanteil am weltweiten Internet Konsum bei 70% liegen. Hierzu ist es wichtig zu wissen, dass die Anzahl der Endgeräte mit Internetzugang, wie Smartphones, Tablets oder PCs die Anzahl der Erdbevölkerung schon heute um das mehr als Dreifache übersteigt. Dementsprechend können mehr Videos über diverse Kanäle an allen Orten auf der Welt konsumiert werden. Die Möglichkeit der Überkonsumierung hat eine sinkende Aufmerksamkeitsspanne zur Folge und fördert zugleich einen höheren Anspruch an die Qualität von Produktionen. Die Welt kennt im Konsum nur höher, schneller und weiter. Und das muss bereits am Anfang klar werden. Ein Kurzfilm hat etwa 10 Sekunden bevor sich Zuschauer entscheiden ihn weiter zu konsumieren oder ihn zu schließen. So ist es wenig verwunderlich, dass nach 30 Sekunden schon circa 33% der Zuschauer und nach einer Minute 45% abgesprungen sind und dem Film nicht mehr folgen wollen. Daraus ergibt sich, dass eine Erklärvideo Dauer mit viel Bedacht gewählt werden muss.

In der Kürze liegt die Würze – die Erklärvideo Dauer bestimmen

Zur Bestimmung der richtigen Erklärvideo Dauer reicht heute nicht mehr der kurze Seitenblick zu seinen Mitbewerbern. Selbst in der selben Branche muss nicht immer der selbe Anspruch gelten. Was für die Konkurrenz stimmt, muss für das eigene Unternehmen längst nicht passen. Das gilt auch für Erklärvideos. Das bedeutet jedoch nicht, dass man sich nicht ansehen sollte, was bei anderen Unternehmen unternommen wird. Man kann sich so einen guten Eindruck verschaffen welche Inhalte sich in kurzer Spielzeit darstellen lassen. Im Grunde lässt sich eine ideale Erklärvideo Dauer vor allem anhand von Fragen definieren, die im Vorfeld beantwortet werden müssen:

Will ich mit meinem Video mein Unternehmen vorstellen, ein Produkt präsentieren oder eine Dienstleistung bekannter machen?
Wie komplex ist mein Inhalt?
Habe ich einen innovativen Ansatz, der erst mal einer eingehenden Erklärung bedarf?
Mit welchen Umständen möchte ich meine Information an die Zielgruppe bringen?
Benötige ich Zitate oder Beispiele innerhalb des Videos?
Wie viel Budget habe ich für die Produktion eines Erklärvideos zur Verfügung?

Ferner muss bereits im Vorfeld der Produktion klar gestellt werden, was mit einem Erklärvideo erreicht werden soll und was für Informationen einer bestimmten Zielgruppe zugetragen werden sollten. Gerade wenn eine große Auswahl an Informationen zur Verfügung steht, macht es Sinn sich auf die wesentlichen Inhalte zu fixieren, um nicht das Video und damit die Zielgruppe durch Fakten zu überladen. Ansonsten riskiert man einen Abfall an Verständlichkeit und bezüglich der Struktur des Erklärvideos. Dementsprechend sollten vor allem klare, kurze und wichtige Informationen in die Erklärvideo Produktion aufgenommen werden. Sofern die Anzahl der Inhalte eine vernünftige Erklärvideo Dauer überschreitet, sollte eine Aufteilung auf mehrere Videos in Betracht gezogen werden. Die einzelnen Filme lassen sich dank der technischen Möglichkeiten leicht miteinander verknüpfen.

Ein Erklärvideo auf einer modernen Videoplattform präsentieren

Die bedeutendste und einflussreichste Videoplattform ist die Google-Tochter YouTube. Als Mitglied im Weltkonzern hat sie den Vorteil, dass dort gepostete Videos unmittelbar beim Suchmaschinenriesen angezeigt werden. Ferner ist es technisch simpel Erklärfilme, die bei YouTube eingestellt wurden, auch auf Websites außerhalb des Google-Universums zu platzieren. Der einzige Wermutstropfen wird in Form der häufigen Werbeunterbrechungen gewahr. Für hochwertige Videoproduktionen mit einer gleichsam geringeren Reichweite können Nutzer sich für Vimeo entscheiden. Der Vorteil liegt hier im fehlenden Branding des Players. Sofern ein Vimeo-Video also anderswo eingebettet wird, ist der Film nicht durch ein Konzernlogo eingeschränkt.