email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Das YouTube Video als Erklärfilm

Das YouTube Video als Erklärfilm

Das YouTube Video als Erklärfilm

Endlich ist es so weit und Sie haben von der Video Agentur ihre langersehnten Erklärfilme YouTube Video erhalten. Natürlich können Sie sich erst mal an dem klasse Ergebnis erfreuen, doch der nächste Schritt wartet bereits auf Sie. Schließlich hat die Video Agentur nicht all Ihre Mühe dafür verschwendet, damit Sie alleine der exklusive Betrachter des Werkes sind. Ihre Erklärfilme sollen doch stattdessen am besten die ganze Welt erobern, um möglichst weit gestreut auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Und wo gelingt die Verbreitung von Videos besser als bei YouTube Video?! Als zweitgrößte Suchmaschine weltweit werden hier jede Minute mehrere hundert Stunden Videomaterial reingestellt. Dieses Potential gilt es für Ihr Unternehmen zu nutzen! Doch bevor Sie Ihre Erklärfilme online stellen, sollten Sie ein paar wesentliche Punkte beachten, die wir Ihnen hier etwas näherbringen möchten.

Beachtenswertes vor dem Hochladen auf YouTube Video

Sie haben das Erklärvideo erfolgreich hochgeladen und warten seelenruhig auf Klicks und wundern sich dabei, dass der erhoffte Erfolg ausbleibt? Dies kann durchaus passieren, wenn Sie einige Aspekte außer Acht lassen. Damit Ihr Film innerhalb der Fülle von diversen Videos von den Zuschauern überhaupt erst gefunden werden kann, sollten Sie Ihren Erklärfilm mit cleveren Keywords versehen. Stellen Sie sich vorab am besten folgenden Fragen: Wonach suchen Internetnutzer? Welche Wörter tippen sie dabei ein? Nicht nur im Titel machen sich diese sinnvollen Keywords gut, sondern auch in der Beschreibung. Diese sollte jedoch kurz und knackig gehalten werden, ansonsten verliert der Zuschauer schnell die Lust daran. Beschreiben Sie einfach in wenigen Worten, wovon ihre Erklärfilme handeln, um bei den Zuschauern Neugierde zu wecken. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Ihr Video angeklickt wird. Mit einem ansprechenden Vorschaubild, auch Thumbnail genannt, können Sie ebenfalls auf Ihr YouTube Video aufmerksam machen. Auf diesem Bild wird dem Internetnutzer ermöglicht sich einen Eindruck über den Inhalt zu verschaffen und dies entscheidet oftmals darüber ob Interesse am Video besteht oder eben nicht. Sie können das Vorschaubild natürlich frei auswählen, dabei sollten Sie jedoch darauf achten, dass es aussagekräftig ist und zum Anschauen animiert.

Je mehr Klicks desto besser

Eine hohe Klickrate erfreut Sie nicht nur, sondern ist auch auf YouTube von hoher Bedeutung. Die Plattform besitzt ein eigenes Ranking, weshalb mehr Klicks ein höheres Ansehen bei YouTube bedeutet. Daher empfiehlt es sich Ihre Erklärfilme auch auf anderen Plattformen, allen voran Facebook, zu posten. Dort werden Videos schnell und einfach weiter geteilt, und damit im vernetzten Netzwerk eine größere Menschenmasse erreicht. Dies wiederum bedeutet eine höhere Wahrscheinlichkeit für mehr Klicks. Doch nicht nur die Aufrufe, sondern auch die Bewertung Ihres Erklärfilms ist ein nicht zu außer Acht lassender Aspekt. Die Video Agentur Ihres Vertrauens kann am Ende ihres Clips eine kurze Aufforderung zur positiven Bewertung des Filmes einbauen. Diese machen sich besonders gut, denn niemand schaut sich wirklich gerne etwas an, das mehrheitlich schlecht bewertet wurde.

Verbesserungsmöglichkeiten nutzen

Auch wenn die Video Agentur sicherlich gute Arbeit geleistet hat, gibt es ganz bestimmt Zuschauer, die an Ihrem Erklärfilm – aus welchen Gründen auch immer – etwas auszusetzen haben. Sollten Sie auf YouTube für Ihr YouTube Video die ein oder andere negative Bewertung gesammelt haben, ist das aber noch lange kein Weltuntergang. Kritik ist immer ein Anhaltspunkt für Besserung, weshalb sie dies immer als eine Art Feedback über Ihr Werk betrachten können. Auch die Statistiken bei YouTube helfen Ihnen das Abschneiden Ihres Videos besser einzuschätzen. Unter anderem erlauben sie Ihnen zu sehen, bis wohin Ihr Video angeschaut und an welcher Stelle es abgebrochen wurde. Wenn sich erkennen lässt, dass an einer bestimmten Stelle mehrmals abgebrochen wurde, gibt es Ihnen die Möglichkeit ihre Vorgehensweise zu überdenken. Vielleicht haben Sie mit einem unpassenden Keyword falsche Hoffnungen bei den Zuschauern geweckt? Sie können das an einem Selbstversuch auch selber probieren und Keywords auf YouTube eintippen. Sollten Sie dennoch größere Anliegen haben, können Sie sich mit Sicherheit auch an die kompetente Beratung der Video Agentur wenden.