email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Videomarketing – Was ein Erklärvideo kosten darf …

Was darf ein Erklärvideo kosten?

Was darf ein Erklärvideo kosten?

… kommt ganz auf den individuellen Nutzen an.

 

Wir arbeiten mit transparenten und fairen Festpreisen. Ein Erklärvideo kostet bei uns ab 1.800 Euro.
Preise und Informationen zu unserem „Erklärvideo Basic“ finden Sie HIER.
Auch zu unserem „Erklärvideo Premium“ finden Sie alle Preise und Informationen HIER.

 

Einer der meist gesuchten Begriffe in Bezug auf Erklärvideos ist das Keyword „Erklärvideo kosten“. Sicher interessiert die meisten Unternehmen in erster Linie der Preis für die Produktion eines Erklärvideos. Warum ein Unternehmen einen Erklärfilm nutzen möchte ist völlig unterschiedlich. Es möchte seinen Onlineshop zielgruppengerecht erläutern oder humorvoll auf sein Produkt oder seine Dienstleistung aufmerksam machen. Natürlich steht dabei immer im Vordergrund, dass der Zuschauer möglichst schnell und verständlich über den entsprechenden Dienst des Unternehmens informiert wird.

Doch was kann ein Erklärvideo noch? Welchen Nutzen hat ein Unternehmen, dass ein Erklärvideo einsetzt, außerdem?

Durch sehr populäre Plattformen wie YouTube (lesen Sie hierzu auch unseren Artikel über YouTube Werbung), Clipfish oder MyVideo ist das Video als Marketinginstrument auf dem Vormarsch. Der Einsatz des Videos begrenzt sich nun nicht mehr nur auf die eigene Webseite sondern dient durch die Verbreitung im Internet als zielgruppengerechtes Marketingmittel.

Allein auf YouTube werden täglich 4 Milliarden Videos angeschaut, was zur Folge hat, dass jedes gezielt platzierte Video die Besucherzahl und die Verweildauer der einzelnen Besucher auf der beworbenen Webseite steigert.

Videos werden aber auch darüber hinaus eingesetzt. Zum Beispiel im Bereich Employer Branding: So zeigt die Firma Tchibo in ihrem Erklärvideo „Was machen Mama und Papa eigentlich den ganzen Tag bei Tchibo?“ welche Vorteile Tchibo Mitarbeitern bietet und nutzt das Erklärvideo auf humorvolle, fast niedliche Art und Weise um sich als Arbeitgeber zu platzieren (http://www.youtube.com/watch?v=HxmAws5_6vE).

Ein weiteres Beispiel ist sicher die Steigerung der Kundenbindung. So verwenden immer mehr Unternehmen Videos um z.B. Montageanleitungen bereitzustellen und so den Aufbau des eigenen Produkts zu vereinfachen aber auch um generelle Tipps und Tricks zu verbreiten. Gerade Baumärkte und Unternehmen aus ähnlichen Branchen greifen sehr gerne auf diese Möglichkeit zurück um der Konkurrenz im Kampf um die Kunden voraus zu sein (http://www.youtube.com/watch?v=GNwY-6Xi6Qk).

Ein Unterschied zum Viralen Marketing ist beim Videomarkting, dass der Absender häufig deutlich erkennbar ist und so den interessierten Nutzer ohne Umwege auf das beworbene Produkt oder den Anbieter aufmerksam macht. Videomarkting bietet zu dem die Möglichkeit sehr hohe Reichweiten fast ohne Streuverluste zu sehr günstigen Konditionen zu erzielen. Zu diesem Ergebnis kommt man zumindest, wenn man es z.B. mit klassischen Medien wie TV vergleicht. Doch Erfolg stellt sich auch hier nicht von alleine ein, so ist es besonders wichtig eine kontinuierliche Erfolgsanalyse durchzuführen und die Inhalte der Videos an das Verlangen des Publikums anzupassen.

Natürlich eigenen sich Erklärvideos mit einem hohen Unterhaltungswert auch besonders gut um diese in Sozialen Netzwerken zu posten. Auch hierbei ist die schnelle Verbreitung und der geringe Kostenaufwand ein Vorteil gegenüber herkömmlichen Medien.

Haben Sie Ihren Zusatznutzen schon erkannt? Sie möchten wissen, was Ihr Erklärvideo kosten würde? Lassen Sie sich unverbindlich beraten, welche Vorteile ein Erklärvideo für Sie bietet.

Quellen: http://de.wikipedia.org und http://www.pcgames.de