email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

So nutzen Sie Content Marketing Videos richtig

So nutzen Sie Content Marketing Videos richtig

So nutzen Sie Content Marketing Videos richtig

Ein wichtiger Bestandteil um Content Marketing Videos sinnvoll einsetzen zu können, ist die gute Verbindung des Videos zu Google. Denn nur eine gute Positionierung bei Google bietet überhaupt eine grundsätzliche Chance auf dem breiten Videomarkt bestehen zu können. Als Google-Tochter und Videoplattform ist es zum Start bereits wertvoll Content Marketing Videos bei YouTube einzustellen.

Content Marketing Videos und Google im Gespräch

Für ein erfolgreiches Projekt müssen Content Marketing Videos eingebunden werden. Diese Aufgabe benötigt neben viel Zeit auch einen Haufen Kreativität. Die Suchmaschine Google kann dabei gleichsam Vor- und Nachteil sein. Wer mitmacht bindet viele Kapazitäten, die nicht unbedingt zum firmeneigenen Kerngeschäft zählen. Wer sich aber verweigert, der wird von Google gemieden und verzichtet auch auf große Erfolgschancen. Jedes Unternehmen muss diese Frage für sich selbst entscheiden und sich am besten am Nutzungsverhalten der Zielgruppe und den idealen Vertriebswegen orientieren. Generell kann die Einbindung von Erklärvideos im Content Marketing auf YouTube jedoch auf jeden Fall ein erster Schritt sein.

Noch immer fragen sich viele, warum die Einbindung eines Content Marketing Videos bei YouTube dabei helfen kann seine Google Position zu stärken. Die Lösung ist denkbar einfach und wurde oben bereits kurz angerissen. Im Oktober 2006 hat Google die Videoplattform YouTube aufgekauft. Daraus ergab sich, dass Google präzise auslesen kann, welche Videoinhalte auf welchen Seiten eingebunden werden, wie erfolgreich sie jeweils funktionieren und wie viele Videos zu einem Anbieter gehören. Daraus folgt für Nutzer von Content Marketing Videos, dass ein Ranking auf der ersten Seite bei Google durch ein Video auf der Homepage um 56% erhöht wird, weil die Suchmaschine Videoinhalte fördert und bevorzugt. Also schnell ein gutes Video produzieren und einbinden.

Das Theater mit den Keywords

Content Marketing Videos sind dort eine hervorragende Option die Inhalte gut und temporeich zu vermitteln. Ein weiterer Vorteil ist, dass Zuschauer aus den Videos einen hohen Unterhaltungswert bekommen. Google setzt sich selbst zum Ziel für seine Nutzer die qualitativ hochwertigsten Ergebnisse zu präsentieren. Die Suchmaschine hat allerdings technische Begrenzungen. Die digitalen Bewertungsalgorhythmen können nur Keyword-optimierte Domains berwerten, scheitern aber dabei Seiten im Gesamtzusammenhang zu analysieren. Wenn jemand nicht zu den keyword-optimierten Domains gehört ist man gezwungen seine Position durch gutes Content Marketing zu stärken. Das sind Texte, Bilder und auch Erklärvideos im Content Marketing. Google erkennt und schätzt hochwertige Texte. Die Suchmschine kann damit bewerten, ob die Inhalte einer Webseite für die eigenen Nutzer bei den entsprechenden Suchbegriffen einen effektiven Vorteil bieten. Und genau dieses Ziel verfolgt das Unternehmen.

Die Rettung ist ein Weblog

Nachdem nun eingängig erläutert wurde, warum die Einbindung von Erklärvideos im Content Marketing bei YouTube und der eigenen Homepage sinnvoll ist, geht es nun um ergänzendes Content Marketing. Hierfür eignet sich in der Regel ein firmeneigenes Blog am besten. Obwohl heute die meisten Webseiten auf modernen CMS-Systemen aufgebaut sind, gibt es noch immer vereinzelte Seiten ohne entsprechende Software. Dort lässt sich ein Blog nicht immer problemlos integrieren. An dieser Stelle kann man sich ein externes Weblog bei WordPress zulegen und mit seiner Seite verbinden. So können Besucher der Webseite dennoch auf die Textsammlung zugreifen. Um dem Nutzer und somit Google einen Mehrwert zu bieten, können auf dem Blog Themen rund ums Unternehmen, zu den feilgebotenen Produkten, Gebrauchshinweise oder auch Neuigkeiten ausführlich und detailliert dargelegt werden. Beim Erstellen der Texte sollte beachtet werden, dass man auf Suchbegriffe, also Keywords, achtet damit Google diese aufnehmen und bei Suchanfragen für seine Nutzer zu Verfügung stellen kann. Nur dann gewinnt man neue Kunden durch sein Blog.

Dann mal los. Wer noch kein eigenes Blog hat, sollte zügig damit an den Start gehen. Eine positive Verbindung mit Google ist für kein Unternehmen schädlich und wird durch gutes Content Marketing gefördert.