email-alt email fb google-plus search twitter facebook xing youtube
040 / 537 996 320
Schreiben Sie uns!

Ein Blick in die Zukunft der Videos – Videoproduktion von morgen

Die Zukunft der Videoproduktion

Die Zukunft der Videoproduktion

Es werden immer mehr Videos für die Werbung genutzt. Wie sieht die Zukunft der Videoproduktion dann aus? Ist es allein die Rolle, welche Videos als Werbemittel spielen, das sich in 10 oder 20 Jahren verändern wird? Wohl kaum, denn auch die Videoproduktion selbst muss sich weiterentwickeln. In der Welt schreitet die Technologie voran und wenn Sie mithalten möchten, müssen sie nicht nur die Verbreitung der Erklärvideos vorantreiben, sondern auch deren Qualität und Funktionalität in der Videoproduktion. Es wird schon einer längeren Zeit von Hologrammen geredet, doch die Verwirklichung dieses Ziels rückt in greifbare Nähe.

Interaktion ist gefragt
Große Videoplattformen, darunter auch Youtube, nutzen schon seit längerem interaktive Videos, in denen die Leute Sprechblasen, Infokästen mit Verlinkung zu anderen Videos etc. in ihre Videos einbauen. Gerade, wenn Sie Freizeitvermarktung betreiben, ist diese Form der Videoproduktion in Zukunft sicher eine gewinnbringende. Jeder Kunde ist individuell und wenn er das Gefühl bekommt, bei etwas entscheidend mitzuspielen, wird er viel eher an der Sache hängen bleiben und ein Produkt kaufen. Über Unternehmen, vor allem aus der Automobilbranche nutzen diese Tatsache für sich. In personalisierten Videos soll der Kunde selbst entscheiden, wie die Geschichte ausgeht. Eine direkte Interaktion während Ablauf des Filmes ist zwar nicht möglich, aber der Zuschauer verlässt teilweise die passive Haltung. Personalisierte Erklärvideos sind dann auch nicht nur Informationsmaterial, sondern eine Serviceleistung, die einen Kaufabschluss einleitet. Verkaufen Sie Produkte, die sich leicht personalisieren lassen? Dann überlegen Sie sich, ob diese Form der Videoproduktion nicht vielleicht etwas für Sie wäre. Wenn Ihnen das zu schnell geht und Sie lieber Videos machen möchten, die dieser Zeit eher angemessen sind, probieren Sie mal Clickables. Klickbare Videos sind nicht so neu wie die anderen genannten Methoden zur modernen Videogestaltung. Sogenannte Clickables wurden schon in Nachrichtensendungen verwendet. Sie kombinieren verschiedene, voneinander unabhängige Informationen, indem in einem Video noch ein Video abgespielt wird oder ein Infostrahl durch das Bild geht.

Nehmen Sie sich ein Beispiel an den Offline-Shops
Ein Video kann die Beratung von einem Mitarbeiter bzw. Fachmann nie ganz ersetzen. Videos geben vorgefertigte Antworten, dem Kunden könnte mit modernen Erklärvideos dagegen das Gefühl gegeben werden, am Geschehen teilhaben zu können, eigene Fragen zu stellen und das Produkt genau unter die Lupe zu nehmen. Solche Videos werden als konventionelle Videos bezeichnet. Oft zeigen Erklärvideos nicht genug von ihrem Produkt. Hintergrundinformationen zur Funktion, Qualität usw. sind hierbei nicht gemeint, sondern vielmehr die verschiedenen Perspektiven aus der Nähe. Anders als im Reallife muss sich der Online-Shopper damit abfinden, dass er ein Produkt nicht selbst in die Hand nehmen und begutachten kann. Mit einem kreativen Erkundungsvideo auf hohem technologischen Niveau könnte der Kunde Ihr Produkt aus allen Blickwinkeln sehen.

Das Unternehmen vorstellen
Erklärvideos vermarkten nicht einfach nur Ihre Produkte, zumindest sollte das nicht Ihr einziges Ziel sein. Die Möglichkeiten, sich mit Videos zu profilieren, sich selbst vorzustellen, sind vielfältig und erlauben es, sich ein Image aufzubauen. In der Zukunft werden Videos vermutlich noch mehr Aufgaben erfüllen. Eine Videoproduktion, die technische Innovationen aufweist, den Kunden stärker miteinbezieht und eine höhere Informationsdichte liefert, wird in Zukunft zum großen Teil zum Erfolg eines Unternehmens bzw. eines Produktes beitragen.